Ipl Haarentfernung – IPL Geräte für Zuhause

Dauerhafte Haarentfernung

Ipl Haarentfernung - Geräte für ZuhauseMänner kennen das Problem: Wer keinen Drei-Tage-Bart tragen möchte, der muss sich jeden Tag rasieren. Denn leider wachsen die Haare über Nacht immer wieder nach. Dieses Problem stellt sich jedoch nicht nur unter der männlichen Bevölkerung ein, sondern auch bei den Frauen. Dort treten die Haare glücklicherweise nicht im Gesicht oder auf dem Rücken in Erscheinung, sehr wohl aber an den Beinen, in der Bikinizone oder unter den Achseln. Während sich die Haare unter den Achseln relativ leicht entfernen lassen, stellt die Bikinizone oft ein richtiges Problem dar. Oft erwischt man nicht jedes Härchen, beziehungsweise erscheinen nach der Haarentfernung unschöne rote Pickelchen, da die Haut in diesem Bereich empfindlicher ist.

Mit diesem Problem traut sich die Frau dann kaum noch ins Schwimmbad – aber genau deshalb rasiert man sich doch eigentlich: Damit man ins Schwimmbad gehen kann. Hierfür gibt es mittlerweile eine Möglichkeit, die weder schmerzhaft ist, noch zu oft angewendet werden muss:

Haarentferner: Preissenkungen, Sonderangebote und Schnäppchen entdecken

  • Beurer IPL 7500 SatinSkin Pro 150.000

    Beurer IPL 7500 SatinSkin Pro 150.000

    Beurer IPL 7500 SatinSkin Pro 150.000 Der Beurer IPL 7500 SatinSkin Pro arbeitet mit der innovativen lichtbasierten Technologie „IPL“. IPL …
  • Medisana IPL 800

    Medisana IPL 800

    Medisana IPL 800 Nicht nur Frauen, sondern auch Männer stellen sich regelmäßig diese Frage, wenn sie auf Dauer den lästigen …

Ipl Geräte im Preisvergleich

  • BaByliss Homelight Sensor G960E

    BaByliss Homelight Sensor G960E

    BaByliss Homelight Sensor G960E Mit dem Homelight Sensor G960E erweitert BaByliss seine Serie an smarten IPL Geräten. Der Epilierer verfügt …
  • BaByliss Homelight Essential G933E

    BaByliss Homelight Essential G933E

    BaByliss Homelight Essential G933E IPL Geräte haben sich für die heimische Haarentfernung durchgesetzt. Besonders klein und handlich, kompakt und äußerst …
  • BaByliss G935E Homelight Compact

    BaByliss G935E Homelight Compact

    BaByliss G935E Homelight Compact Neu, leicht, ergonomisch, sicher und effektiv ist der BaByliss G935E Homelight Compact. IPL Geräte haben sich …
  • Silk’n Jewel 150.000

    Silk’n Jewel 150.000

    Silk’n Jewel 150.000 Viele Menschen haben Körperhaare, die sie als sehr störend empfinden und die sie gerne loswerden möchten. Umso …
  • Beurer IPL 10 000 plus SalonPro 250.000

    Beurer IPL 10 000 plus SalonPro 250.000

    Beurer IPL 10 000 plus SalonPro 250.000 Mit dem Beurer IPL 10 000 plus SalonPro System können Haare am ganzen …

Preistipp !

IPL Haarentfernung :

Gerät Philips Lumea

IPL ist die Abkürzung für intensiv gepulste Lichttechnologie ( Intense Pulsed Light ). Diese Impulse sollen die Haare langsam zerstören und am Wachstum hindern. Dies bedeutet gleichzeitig, dass die Haare nicht sofort auf einen Schlag verschwunden sind. Man muss diese Behandlung öfter wiederholen.

Was Sie hierbei beachten müssen und wie IPL genau funktioniert, erklären wir Ihnen, wenn Sie weiterlesen. Wir möchten Ihnen nur schon mal so viel verraten: Das IPL ist eine sinnvolle Alternative zum schmerzhaften Zupfen oder zu den Epilier- und Rasiergeräten, die nicht immer eine volle Wirkung zeigen – ganz abgesehen von der aufwendigen Methode mit Wachs.

Wie funktioniert IPL?

Das IPL Haarentfernung funktioniert ähnlich wie ein Laser, nur mit dem Unterschied, dass bei IPL keine Laserstrahlen sondern Licht zum Einsatz kommt. Ein weiterer Unterschied zum Laser besteht darin, dass nicht nur eine Lichtwelle, sondern ein breites Spektrum vom Licht verwendet wird.

Lichtimpulse treffen auf das Körperhaar. Das Haar leitet die Wärme an die Zellen des Haarfolikes weiter, wodurch dieser zerstört wird.

Dieses Licht wird blitzartig erzeugt und ebenso schnell an die Härchen abgegeben. Im Detail läuft es so ab, dass das Licht über das im Haar vorhandene Melanin an die Haarwurzel weitergegeben wird. Dort wird das Licht in Wärme umgewandelt – es können Temperaturen von bis zu 70 Grad Celsius entstehen. All dies führt dazu, dass die Wurzeln langsam absterben und die Haare dann nicht mehr nachwachsen können.

In der Regel kann die Stärke des Lichtes eingestellt werden. Es hat sich jedoch eine Wellenlänge zwischen 550 und 950 nm als perfekt herauskristallisiert. Die Intensität hängt maßgeblich von der Haarfarbe und dem Hautton ab. Die Impulsdauer beträgt zwischen 10 und 350ms. Leider ist es so, dass IPL nur auf die Haare eine Wirkung entfaltet, die sich gerade im Wachstum befinden. Nachdem im Durchschnitt nur ungefähr 20 Prozent aller Haare im Wachstum sind, wird klar, dass bei einer Behandlung nicht alle Haarwurzeln erreicht werden.
Diese kurze Erklärung verdeutlicht, dass die Haare nicht nach einer Behandlung mit IPL verschwinden. Vielmehr sind mehrere Sitzungen/Behandlungen nötig. Perfekt wäre es, wenn der Abstand zwischen den einzelnen Behandlungen vier Wochen beträgt.
Seien Sie unbesorgt, falls Ihre Haare nach der Behandlung noch ein paar Tage wachsen. Dies ist normal. Es dauert circa sieben bis zehn Tage, bis die Haarwurzeln absterben und die Haare deshalb ausfallen.
Obwohl es sich bei IPL Haarentfernung um eine hautschonende Haarentfernungsvariante handelt, sollte die behandelte Stelle trotzdem immer mit einer pflegenden Lotion oder Creme eingerieben werden.

Darauf sollte man beim Kauf achten

Für wen lohnt sich die Anschaffung eines IPL Gerätes?

Um die Frage, für wen sich die Anschaffung eines IPL Gerätes lohnt, umfassend beantworten zu können, muss erst einmal geklärt werden, dass es zwei verschiedene Arten von Geräten gibt. Es gibt die professionellen Geräte, bei denen die Wärme bis zur Haarwurzel geleitet wird und so die Wurzeln absterben lässt. Im Gegensatz hierzu gibt es die Geräte für den Hausgebrauch. Um hier Verbrennungen durch eine falsche Anwendung vorzubeugen, wurden diese Geräte bezüglich ihrer Leistung reguliert. Das bedeutet, dass aufgrund der geringeren Leistungen die Hitze nicht bis zur Haarwurzel geleitet wird. Vielmehr wird dann das Haar über der Wurzel – sogar über den Wachstumszellen – zerstört.
Die Anschaffung professioneller Geräte lohnt sich für Kosmetiker, die eine Haarentfernung als Dienstleistung anbieten. Wer immer eine glatte Haut haben möchte, ohne ständig rasieren oder epilieren zu müssen, der kann sich ein IPL Gerät für zuhause anschaffen. Mit diesem Gerät werden zwar die Haare nicht für immer entfernt, aber es dauert einige Wochen bis Monate, bis die Haare wieder nachwachsen. Der Zeitaufwand im Gegensatz zum Rasieren, Epilieren oder weiteren Haarentfernungsmöglichkeiten darf als gering bezeichnet werden. Zumindest muss man nicht vor jedem Schwimmbadbesuch die Bikinizone rasieren – die eigene Flexibilität steigt an.

Für wen ist diese Methode geeignet?

Wie wir im Abschnitt, wie IPL funktioniert, kurz angesprochen haben, wird das Licht vom im Haar vorhandenen Melanin an die Haarwurzel weitergeleitet. Daraus lässt sich ableiten, dass IPL nur bei dunklen Haaren wirkt. Weshalb? Melanin ist der Farbstoff, der sich im Haar befindet. Und dieser Farbstoff ist nur im dunklen Haar vorhanden, vorrangig sogar nur dann, wenn die Haut gleichzeitig hell ist. Aus diesem Grund wirkt IPL bei hellem Haar schlechter, wobei auch hier ein Versuch immer angebracht erscheint. Jedoch sollten alle Personen, die weißes, hellblondes oder gar rotes Haar besitzen, nicht zu viel Hoffnung hegen – nur dann werden sie nicht enttäuscht. Lediglich bei dunkler Haut und hellen Haaren kann IPL keinerlei Wirkung entfalten. Generell kann gesagt werden, dass sich die Haarentferung per IPL sowohl für Männer als auch für Frauen eignet. Jeder, der eine Körperstelle dauerhaft Haarfrei haben möchte, darf zu IPL greifen.

IPL-Geräte richtig anwenden

IPL wurde bisher von Fachleuten verwendet, vornehmlich von Kosmetikern und Ärzten. Neu ist, dass es auch IPL Geräte für den Heimgebrauch gibt. Diese Methode erspart Ihnen einiges an Geld und Zeit, denn die Geräte sind auf Dauer gesehen natürlich günstiger, als wenn Sie regelmäßig zum Fachmann gehen. Der Anschaffungspreis hat sich schnell amortisiert. Darüber hinaus können Sie bestimmen, wann Sie eine Behandlung durchführen möchten. Haben Sie nur wenig Zeit, so verwenden Sie das Gerät nur an einer kleinen Fläche. Sollten Sie mal mehr Zeit haben, dann können Sie sich auch einem größeren Haarfleck widmen. Wichtig ist jedoch, dass Sie bei der Nutzung eines IPL Gerätes einiges beachten:

Benötigen Sie ein Gel? Diese Frage klärt die Bedienungsanleitung des jeweiligen IPL-Gerätes. Manche Geräte fordern das Auftragen eines Gels, das die Lichtimpulse schneller an die Haarwurzel weiterleitet. Andere Geräte widerrum dürfen direkt genutzt werden.

Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, muss entweder der Akku des Gerätes vollständig aufgeladen sein oder Sie benötigen einen Stromanschluss. Das allerwichtigste ist jedoch die Einstellung Ihres Hauttyps, genauer gesagt Ihr Hautton. Der Grund liegt darin, dass die Lichtintensität vom Hautton abhängt: Helle Haut benötigt eine niedrigere Lichtintensität als dunkle Haut. Entscheiden Sie sich für ein Gerät, das Ihren Hautton misst, wenn Sie sich unsicher sind. Eine Behandlung mit IPL läuft immer schmerzfrei ab. Sollten unangenehme Gefühle auftreten, so liegt dies aller Wahrscheinlichkeit nach an einer falsch eingestellten Intensität. Sobald Sie diese verringern, sollten keinerlei Probleme mehr auftreten.

Einige Geräte werden mit mehreren Aufsätzen ausgeliefert, die sich aufgrund ihrer Größe an die zu behandelnde Fläche anpassen. In diesem Fall ist es wichtig, dass diese Aufsätze regelmäßig gereinigt werden.

Unabhängig davon, welches Gerät Sie kaufen, sollten Sie nach jeder Behandlung Ihre Haut mit einer pflegenden Creme verwöhnen. Ebenfalls sollten Sie beachten, dass Sie weder direkt vor und weder direkt nach der Behandlung UV-Strahlen ausgesetzt werden.

Häufige Fragen zur permanenten Enthaarung

Vorheriges Rasieren ist Pflicht

Jeder, der das Rasieren hasst, freut sich garantiert nicht über die Aussage, dass vor der Nutzung von IPL die zu behandelnde Stelle rasiert werden muss. Doch warum eigentlich? Hierfür gibt es zwei Antworten: Wenn Haare bei der Anwendung von IPL vorhanden sind, so würden diese bei der Behandlung verbrennen. Dies führt einerseits zu einem unangenehmen Geruch und andererseits könnte hierdurch das Gerät einen Schaden erleiden. Der zweite Grund liegt darin, dass die Lichtwellen die Haarwurzeln schneller erreichen, wenn die Haare an dieser Stelle kurz sind. Kurzum: Vorher rasieren führt zu einem effektiveren Ergebnis, als wenn die Haare komplett vorhanden wären. Dann würden wesentlich mehr Behandlungen nötig sein, als wenn der Bereich vorher rasiert wurde.
Eines dürfen Sie vor der Behandlung mit IPL nicht durchführen: Epilieren oder Wachsen. In diesem Fall würden die Haare komplett herausgerissen werden und das nötige Melanin, das die Wellen weiterleitet, geht verloren und somit auch die Wirkung von IPL.

Welche Körperpartien können behandelt werden?

Die gute Nachricht lautet: Sie können fast jede Körperregion mit IPL von den Haaren befreien. Diese Methode ist so sanft und läuft schmerzfrei ab, sodass Sie hiermit nicht nur die Arme und Beine von den Haaren entfernen können, sondern gleichfalls die Bikinizone. Viele nutzen das IPL Gerät, um damit den Rücken von den Haaren zu befreien. Bei dieser Methode wird selbstredend eine zweite Person benötigt. Allerdings gibt es auch ein paar Ausnahmen, betreffend der Körperregion: Sie können zwar mit dem IPL Gerät auch Ihren Bart vom Wachsen abhalten, jedoch sollten Sie IPL nicht bei Nasenhaaren verwenden – gleiches gilt für die Ohrenhaare.

Sind mehrere Behandlungen nötig?

IPL packt das Problem im wahrsten Sinne an der Wurzel. Das ausgesendete Licht wird in Wärme umgewandelt und lässt hierdurch die Wurzel des Haares absterben. Allerdings stirbt die Wurzel nicht sofort ab, sondern erst in sieben bis zehn Tagen. Ein weiteres Problem verbirgt sich hinter dieser Methode: IPL wirkt nur dann, wenn sich das Haar gerade in der Wachstumsphase befindet. Denn nur in der Wachstumsphase ist ausreichend Melanin vorhanden. Aus diesem Grund sterben nicht alle Haare ab, obwohl sie zur gleichen Zeit behandelt werden.
All diese Fakten führen dazu, dass Sie immer mehrere Behandlungen benötigen, um eine Stelle komplett von den Haaren zu befreien. Der Abstand zwischen den einzelnen Behandlungen sollte zwischen vier und acht Wochen betragen. Wie viele Behandlungen tatsächlich nötig werden, hängt immer von der persönlichen Situation ab. Regulär ist es so, dass sich circa ein Fünftel aller Haare im Wachstum befinden, wodurch mindestens fünf Behandlungen nötig werden. Manchmal muss sogar mit zehn Behandlungen gerechnet werden.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Viele haben Angst, dass die Behandlung mit IPL Schmerzen mit sich bringt. Schließlich kennt man diese Situation von jeder Art der Haarentfernung: Die wohl schmerzhafteste Variante stellt die Verwendung von Wachs dar, bei dem man mit einem Ruck die Haare aus ihrer Verankerung reißt. Im gleichen Maße stellen sich Schmerzen beim Epilieren ein. Aber auch das Rasieren ist nicht immer so sanft, wie man glauben mag: Wer nicht aufpasst, fügt sich Schnittwunden zu und wenn der Rasierer nicht mehr scharf genug ist, dann entstehen die unansehnlichen Rasierpickelchen, die zudem jucken können. Alles in allem führt dies nicht zur beliebtesten Freizeitbeschäftigung.
In einem Punkt sind sich alle Fachmänner und Anwender von IPL einig: Es verursacht keinerlei Schmerzen. Es gibt zwar Personen, die die Wärmeentwicklung als unangenehm empfinden – im Vergleich zu den herkömmlichen Methoden ist diese Tatsache jedoch zu vernachlässigen. Viele empfinden das Licht sogar als eine Art Streicheln.
Wer bei der Anwendung eines IPL Gerätes Schmerzen empfindet, sollte die Intensität überprüfen. Dann könnte es sein, dass diese zu hoch eingestellt wurde.