Intimbereich wachsen – So geht das Waxing der Intimzone !

Die Haarentfernung im Intimbereich ist für viele heute gang und gäbe. Wachsen ist eine sehr gründliche Methode, um die lästigen Haare loszuwerden. Leider aber auch schmerzhaft. Es kommt oft der Rat, das Waxen in einem Kosmetiksalon durchführen zu lassen. Das kann das Budget aber ziemlich belasten. Zudem ist es gar nicht unbedingt notwendig, da sich die Behandlung auch gut zuhause durchführen lässt. Es braucht zwar ein bisschen Übung, aber die Routine ist meist schnell vorhanden.

Intimbereich waxen mit Kaltwachsstreifen

Wer noch keine Berührung mit dem Wachsen hatte, sollte nicht im Intimbereich damit beginnen. Im übrigen raten Dermatologen und Gynäkologen vom waxen im Genitalbereich ab.

Für das Wachsen braucht es eine gewisse Technik. Dazu kommen Fingerspitzengefühl und Kraft. Und eine ganz wichtige Zutat ist eine gewisse Schmerzunempfindlichkeit.

Damit der Intimbereich richtig gewachst werden kann, braucht es zudem das richtige Wachs.

Die Haare sollten eine bestimmte Länge haben und die Vor- und Nachbereitung sind immens wichtig, um ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis zu bekommen.

Kaltwachsstreifen sind für den Intimbereich die passende Methoden zur Haarentfernung. Mit Kaltwachs wird die Haut geschont, grobe Haare dafür aber entfernt. Die Kaltwachsstreifen gibt es schon fertig zu kaufen, sie lassen sich passend zuschneiden und sind leicht anzuwenden.

Diese Faktoren sind beim wachsen wichtig

  • die Wachsart
  • die Haarlänge von ca. 5 mm
  • die Vorbereitung
  • die Nachbehandlung

Hilfreich im Vorfeld

Damit das Wachsen erfolgreich durchgeführt werden kann, müssen die Haare eine bestimmte Länge haben. Sie sollten mindestens 5 mm lang sein, nur so kann das Wachs sie richtig greifen. Sollten die Haare länger sein, ist es gut sie vorher zu kürzen. Das geht mit einem Trimmer, Rasierer oder einer Schere. Duschen und gründliches Abtrocknen ist eine gute Vorbereitung. Anschließend sollte Babypuder auf die Haut aufgebracht werden. Auf diese Weise wird nicht nur Feuchtigkeit aufgenommen, sondern das Wachs verbindet sich auch besser mit den Haaren. Für das Wachsen sollte genug Zeit eingeplant werden.

So geht’s

Die Kaltwachsstreifen werden in der Hand erwärmt und auseinandergezogen. Anschließend werden sie auf die Haut gedrückt, die enthaart werden soll, und glattgestrichen. Dabei werden sie fest auf die Haut gedrückt und verkleben die Haare mit dem Wachs. Anschließend die Streifen nehmen und gegen die Wuchsrichtung mit einem kräftigen Ruck abziehen. Die Behandlung ist nicht schmerzfrei, sollte aber wiederholt werden, wenn nicht alle Haare erwischt wurden. Kaltwachsstreifen können ohne Probleme mehrfach verwendet werden, bis sie nicht mehr haften.

Die Nachbehandlung

Nach dem Wachsen sollte die Haut gut abgespült werden. Eine kühlende Creme tut hier wirklich gute Dienste, um die gerötete Haut zu beruhigen. Kühlen geht auch mit einem Coldpack oder Eiswürfel. Ein Hausmittel gegen gereizte und schmerzende Haut, bei der die Rötung gar nicht verschwindet, ist warme Milch, die mit einem Waschlappen aufgebracht werden kann. Um eingewachsene Haare zu vermeiden, sollte am Folgetag vom Wachsen und die folgenden Wochen jeweils einmal in der Woche ein Peeling durchgeführt werden.

Intimbereich enthaaren

Ipl-Haarentfernung-Beine

Alternativen zur Intimrasur

Alternativen zur Intimrasur Die Haarentfernung im Intimbereich und in der Bikinizone ist für viele Frauen mittlerweile selbstverständlich. Der Rasierer ist eine schnelle und einfache Methode,…
Intimrasur-ohne-Pickel-Hautpflege-Tipps-im-Intimbereich

Intimrasur ohne Pickel

Intimrasur ohne Pickel - Hautpflege Tipps im Intimbereich Die Haarentfernung im Intimbereich ist für viele Menschen ein Thema. Es gibt viele die sich heute im…
Intimrasur-So-gehts-es

Intimrasur: So geht es !

Intimrasur ohne Pickel: So geht es ! Immer mehr Frauen haben die Intimrasur für sich entdeckt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich der lästigen Haare in…
Haarentfernung-im-Intimbereich

Intimbereich enthaaren

Haarentfernung im Intimbereich Schamhaarentfernung Sie sollten bei der Haarentfernung im Intimbereich nicht experimentieren. Dieser überaus empfindliche und weiche Körperbereich kann nicht mit einer Haarentfernung der…
Intimbereich-epilieren

Intimbereich epilieren

Intimbereich epilieren: Tipps mit den es nicht ganz so wehtut Für die Haarentfernung im Intimbereich gibt es mehrere Methoden. Eine davon ist der Epilierer. Diese…
Waxing-Intimbereich-wachsen

Intimbereich wachsen

Intimbereich wachsen - So geht das Waxing der Intimzone ! Die Haarentfernung im Intimbereich ist für viele heute gang und gäbe. Wachsen ist eine sehr…

Sugering als Alternative zu Wachs

Wer lieber Zuckerpaste verwendet, sollte auf eine Temperatur von 40 Grad Celsius achten. Geprüft werden sollte mit einem Thermometer. Die Masse soll zwar heiß, aber keinesfalls zu heiß sein. Die Paste wird gegen die Wuchsrichtig mittels Spatel aufgetragen. Einen Stoffstreifen fest draufdrücken und anstreichen. Anschließend wird der Streifen mit der Wuchsrichtung abgezogen. Das ist gegenüber dem Wachs anders. Beim Sugaring werden ebenso mehrere Anwendungen nötig, um wirklich alle Haare zu entfernen.

Schreiben Sie einen Kommentar